FORTUNA aktuell

Aktuelle Meldungen der FORTUNA, Neuigkeiten aus Marzahn und Hohenschönhausen, aus unseren Wohnquartieren und unseren Projekten und von unseren Partnern und Ihren Angeboten erhalten Sie hier auf einen Blick.

Artikel sortieren

Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
Alle Nachbarschaft Service Umwelt Genossenschaft Senioren Berlin/Marzahn

Senioren
Nachbarschaft
02.05.2011

Im April wurde der Seniorenclub 6 Jahre alt.

Dies nahmen wir zum Anlass, um uns bei allen Seniorinnen und Senioren, die im Club ehrenamtlich tätig sind, herzlich zu bedanken.

In fröhlicher Runde genossen alle Anwesenden die Party. Mit einem lustigen Programm, flotter Musik, einer tollen Tombola und vielen kleinen Überraschungen verging die Zeit bis zum Abendessen wie im Flug. Die Kinder der Kita „Zwergenoase“ kamen als Gratulanten. Alle Gäste hatten viel Spaß bei der Aufführung des kleinen Programms der Kitakinder. Selbstverständlich wurde auch das Tanzbein geschwungen, gesungen und viel gelacht. Wir, die Mitarbeiter des Seniorenclubs wünschen allen Besuchern auch weiterhin viel Spaß und Freude.

Sommer im Club

In diesem Jahr bleibt der Club über die Sommermonate Juli und August geöffnet.

Es werden nicht so viele Veranstaltungen stattfinden, aber Sie als Mitglieder der Genossenschaft haben die Möglichkeit, den Club und seine Angebote zu nutzen.

Gern können Sie uns auch einfach nur so besuchen und auf der Terrasse oder dem Balkon gemütlich Kaffee trinken mit anderen Bekannten und Freunden.

Da wir wissen, dass viele von Ihnen weitere Strecken bis in einen Park nicht mehr selbständig bewältigen können, haben Sie so die Möglichkeit des gemütlichen Aufenthaltes an frischer Luft in geselliger Runde.

Tagesausflüge mit dem FORTUNA-Reiseclub

Allein verreisen ist für viele von Ihnen nicht mehr möglich. So finden unsere Tagesreisen großen Zuspruch. Bequem mit einem seniorengerechten Bus fahren Sie in Begleitung der Mitarbeiter des Seniorenclubs in verschiedene Städte, sehen sich viele Sehenswürdigkeiten an und genießen ein gutes Essen.

Über die geplanten Reisen für dieses Jahr haben wir ja bereits ausführlich berichtet. Gern können Sie sich im Seniorenclub unter der Telefonnummer 0176/14 79 94 86 für die Tagesfahrten anmelden.

Die Zeit rast und so fangen wir bald mit der Planung der Fahrten des Reiseclubs für das Jahr 2012 an.

Sicherlich haben Sie ein Wunschziel. Eine Stadt, die Sie schon lange mal wieder besuchen wollen, ein Ausflug an eine besonders schöne Stelle, die für viele interessant wäre oder eventuell der Besuch eines Museums, einer Oper oder eines Ateliers, eine Wanderung oder der Besuch des Zoos.

Kommen Sie vorbei oder rufen Sie im Seniorenclub an. Gern berücksichtigen wir Ihre Wünsche bei unserer Planung.


Nachbarschaft
04.04.2011

Einladung zur 3. kiezPARK-Infoveranstaltung am 7. April 2011

Liebe Anwohner,

es ist Frühling geworden und wir können den 2. Bauabschnitt in unserem kiezPARK in Angriff nehmen. Wir möchten Ihnen die Ergebnisse der Planung gern präsentieren, Ihnen die Arbeit des Stammtisches der vergangenen Monate vorstellen und einen Ausblick auf zukünftiges bieten.

Hierzu laden wir Sie herzlich zu unserer 3. kiezPARK-Infoveranstaltung im HAFEN e.V. ein. Im Rahmen der Veranstaltung freuen wir uns auf interssante Gespräche und stehen für alle Fragen rund um den kiezPARK zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Zeit: 7. April 2011 um 19.00 Uhr
Ort: Hafen e.V., Schwarzburger Straße 10

Genossenschaft
Service
21.03.2011

Veränderung der Bonuszahlungen für die Aktion „Mieter werben Mieter“

Seit vielen Jahren läuft die Aktion „Mieter werben Mieter“ mit gutem Erfolg. Viele Genossenschaftsmitglieder nutzten in den vergangenen Jahren die Chance, sich ihren Nachbarn selbst auszusuchen.

Für Ihre Mühe bedankt sich die Genossenschaft mit einem Bonus bei ihren Mitgliedern. Dies soll auch weiterhin so bleiben, allerdings ändern sich die Beträge.

Höhe der Bonuszahlungen ab dem 1. April 2011

Neues Mitglied und Mieter für eine

  • 3-Raum-Wohnung – 150 €
  • 4-Raum-Wohnung – 250 €

Falls Sie neu sind in der Genossenschaft und diese Aktion noch nicht kennen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle erläutern, was zu beachten ist.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an dieser Aktion teilnehmen zu können?

Das ist ganz einfach. Sie müssen Mitglied der Genossenschaft sein.

Wie teile ich Ihnen mit, dass ich einen Interessenten für eine Wohnung in der Genossenschaft kenne?

Sie füllen den unten abgebildeten Coupon aus und geben diesen in der Geschäftsstelle der Genossenschaft in der Rhinstraße 42 ab, oder der Interessent nimmt den ausgefüllten Coupon für Sie mit dorthin. Selbstverständlich können Sie dies auch per E-Mail tun.
Ein entsprechendes Formular finden Sie unter www.fortuna-eg.de.

Wichtig ist, dass dieser Coupon abgegeben wird bevor aus dem Interessenten ein Mitglied und Mieter der Genossenschaft geworden ist. Nachträglich eingereichte Coupons können leider nicht berücksichtigt werden.

Welche Voraussetzungen muss der Interessent erfüllen?

Der Interessent wird zum ersten Mal Mitglied der Genossenschaft und wohnt noch nicht in einer Genossenschaftswohnung.

Wann und wie erhalte ich den Bonus?

Nach Zustandekommen des Mietvertrages muss der neue Mieter zwei Mal die Warmmiete in voller Höhe eingezahlt haben. Wenn dies passiert ist, erhalten Sie den Bonus. Lassen Sie die Miete

durch die Genossenschaft abbuchen, wird der Bonus automatisch mit Ihrer Miete verrechnet. Überweisen Sie die Miete selbst, wird der Bonus auf Ihr Konto überwiesen.

Bitte füllen Sie den Coupon gewissenhaft aus. Dies vermeidet Fehlinformationen.


Service
17.03.2011

Abschaltung analoger Satelliten-Rundfunkübertragung zum 30. April 2012

Sehr geehrte Genossenschaftsmitglieder,

Spätestens ab 30. April diesen Jahres wird in den Medien darauf hingewiesen,
dass zum 30. April 2012 die Übertragung analoger Signale per Satellit abgeschaltet wird. Ab diesem Zeitpunkt sind mit analogen Satellitenempfängern keine Fernseh- und Hörfunkprogramme mehr zu empfangen.

Für Sie ergeben sich daraus keine Änderungen. Bei der FORTUNA eG erfolgt die Versorgung mit TV- und Hörfunkprogrammen über Breitbandkabel. Damit ist sichergestellt, dass Sie das TV- und Hörfunkprogramm wie gewohnt und weiterhin mit Ihren vorhandenen Geräten empfangen können.

Weitere Informationen zur Umstellung des Satellitensignals finden Sie unter
www.klardigital.de und auf der Videotextseite 198 der ARD steht ein Test zur Verfügung.

Ihre FORTUNA

Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Digitalisierung:

Wer ist von der Abschaltung betroffen?
Direkt betroffen sind nur diejenigen Haushalte, die über eine eigene Satellitenempfangsanlage mit einem analogen Satellitenreceiver verfügen, also nicht über ein Kabelnetz versorgt werden. Sie werden ihre bisherigen analogen Receiver nach der Umstellung nicht mehr nutzen können. Für alle anderen ändert sich durch die Umstellung nichts.

Was geschieht mit Haushalten, die TV-Signale über Kabel empfangen?
Haushalte, die ihr TV-Signal über Kabel empfangen, sind nicht von der Umschaltung betroffen. Für sie ändert sich durch die Umstellung nichts.

Gibt es auch Änderungen beim terrestrischen Empfang (DVB-T)?
Nein, nur der Satellitenempfang ist von der geplanten Umstellung betroffen.

Sind Haushalte, die ihr TV-Signal über Telefonnetzbetreiber (IPTV über DSL) empfangen, betroffen?
Nein, nur der Satellitenempfang ist von der geplanten Umstellung betroffen.

Kann das vorhandene Fernsehgerät weiter genutzt werden?
Ja, vorhandene Geräte können weiterhin genutzt werden.


Nachbarschaft
Umwelt
10.03.2011

Neue Perspektiven für den KiezPARK – immer mehr miteinander!

Die Planung am KiezPARK geht voran. Der Stammtisch, der sich weiterhin alle zwei Wochen trifft, hat in den letzten zwei Monaten wichtige Grundlagen erarbeitet, um den KiezPARK zu einem lebendigen Treffpunkt für Jung und Alt werden zu lassen.

Als erstes standen die Wege auf dem Prüfstand. Sie sollen so verbessert werden, dass man mit dem Kinderwagen und dem Rollator auch bei schlechtem Wetter gut vorankommt. Dies betrifft den Nord-Südweg von der Sporthalle bis zur Kita und den Ost-Westweg zum Tal-Center. Mit dem Schul- und Sportamt konnte vereinbart werden, dass an der Grundstücksgrenze zur Sporthalle ein niedriger Zaun aufgestellt und eine Hecke gepflanzt werden kann. Somit entfallen die „wilden Parkplätze“ unter den Bäumen. Die Feuerwehrzufahrt bleibt natürlich bestehen. Die Sportler erhalten dafür einen kleinen Weg, der direkt von der Halle in den neuen Park führt (jetziger Trampelpfad). Im Rahmen dieser Abstimmung, die z.T. vom Stammtisch vorbereitet wurde, konnte von Seiten des Sportamtes auch die Nutzung der Sporthalle für die Kita in Aussicht gestellt werden.

In einem 2. Schritt wurde das Herzstück des neuen Parks entwickelt. Die Akteure waren sich einig, dass Teich und Bachlauf die Anlage besonders attraktiv machen würden. Zugleich ging es darum, die technische Ausstattung und den Teichrand so zu gestalten, dass der Pflegeaufwand gering ist und viel Sicherheit für die Kleinsten gegeben ist. Er wird umlaufend bepflanzt, und nur in der Mitte erhält er eine Tiefe von einem Meter zum einsetzen von Seerosen.

Brunnen, Brunnenpumpe, Umwälzpumpe und ein Pflanzenfilter bilden ein Kreislaufsystem, so dass dem Teich nur soviel Wasser zugeführt werden muss, wie er durch natürliche Verdunstung verliert (Sonne + Wind) und zugleich der Bachlauf auch plätschert. Die Brunnenpumpe kann auch die 4 Wasserentnahmestellen versorgen, die gut verteilt, die Bewässerung des Parks in sehr trockenen Zeiten gewährleisten kann. Denn es wird auch Blumenbeete, Gräserfelder und Kräuterhochbeete zur eigenen Nutzung geben.

Die Akteure haben mit Hilfe einer kleinen Blumen- und Kräuterfibel und aus eigener Gärtnerkenntnis heraus genaue Listen mit den von ihnen bevorzugten Pflanzen und Gehölzen zusammengestellt. Nun ist es Aufgabe der Planer, diese kunterbunte, duftende Mischung zu ordnen und ein Gesamtbild zu erzeugen, das am 06.04.2011 auf der nächsten Infoveranstaltung vorgestellt wird. Die schon im letzen Jahr begonnene Zusammenarbeit mit den Trägern wird auch in diesem Jahr fortgesetzt, dabei soll das Miteinander der verschiedenen Akteure besonders angeregt werden.

Der Stammtisch, der sich über jeden zusätzlichen Austausch freut, findet den Besuch der Kiezreporterinnen, die ebenfalls regelmäßig dabei sind, prima. Hier gilt ein Dank an die Betreuer von Mädchen Mobil und natürlich den Eltern, die diese Mitwirkung erlauben.

Sollten Sie sich jetzt im Frühjahr zur Mitarbeit im Projekt KiezPARK entschließen, dann kommen Sie einfach an einem der genannten Termine vorbei. Sie gehen dadurch nicht die Verpflichtung ein, an jeder Veranstaltung teilnehmen zu müssen.

Besuchen Sie uns und bringen Sie sich ein am:

  • 24.03.2011
    Teich und Bachlauf – Entwurfsabstimmung,
    18.00 Uhr, Seniorenclub
  • 06.04.2011
    Entwicklung des KiezPARK Wasserspiels mit den KITA Eltern
    18.00 Uhr, Kita Zwergenoase
  • 07.04.2011
    Infoveranstaltung
    19.00 Uhr, Hafen eV

Fotos: Camille Guitton


Vorherige Seite Nächste Seite 1 ... 68 69 70 71 72 ... 80

Reparaturhotline

nach oben