FORTUNA aktuell

Aktuelle Meldungen der FORTUNA, Neuigkeiten aus Marzahn und Hohenschönhausen, aus unseren Wohnquartieren und unseren Projekten und von unseren Partnern und Ihren Angeboten erhalten Sie hier auf einen Blick.

Artikel sortieren

Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
Alle Nachbarschaft Service Umwelt Genossenschaft Senioren Berlin/Marzahn

Service
11.05.2022

CO₂-Steuer: Das müssen Mieter wissen

Seit Januar 2021 gibt es in Deutschland die CO₂-Steuer. Sie wird immer fällig, wenn CO₂ aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird. Mieter müssen sie deshalb beim Heizen entrichten.

Vermieter sollen ab 1. Januar 2023 je nach Energieeffizienz des Gebäudes an der CO₂-Steuer beteiligt werden. Dafür wurde ein Stufenmodell entwickelt. Je schlechter die Energiebilanz des Gebäudes, desto mehr müssen sich die Vermieter an der Steuer beteiligen. Bei Wohnung mit einer sehr schlechten Energiebilanz müssen Vermieter künftig 90 Prozent der Abgabe übernehmen, nur bei sehr gut gedämmten Wohnungen brauchen Vermieter auch künftig nichts zahlen. Die Festlegung der von den Parteien pro Wohneinheit zu tragenden CO₂-Kosten erfolgt über die Heizkostenabrechnung.

Das nachstehende Stufenmodel zeigt Ihnen, bei welcher Emission CO2 in kg/m²/Jahr der Mieter bzw. der Vermieter welchen Anteil an der CO2- Steuer ab 01.01.2023 zu tragen haben.

Der CO2-Emissionsfaktor beträgt in Deutschland im Schnitt 198 g / kWh

Der CO2-Emissionsfaktor beträgt in Deutschland im Schnitt 198 g / kWh

Die FORTUNA hat durch die TU Dresden den sog. CO2 Emissionsfaktor ermitteln lassen (s. nachstehendes Zertifikat, gültig bis 19.07.2024). Dieser Faktor beträgt 42,3 g/kWh. Zum Vergleich: In Deutschland beträgt dieser Faktor im Durchschnitt 198 g/kWh.

Zertifikat der TU Dresden - gültig bis 19.07.2024 - CO2-Emissionsfaktor = 42,3 g / kWh

Zertifikat der TU Dresden - gültig bis 19.07.2024 - CO2-Emissionsfaktor = 42,3 g / kWh

Wendet man diesen Faktor von 42,3 Gramm je Kilowattstunde auf die einzelnen Gebäude der FORTUNA an, so ergibt sich nachfolgende Übersicht:

Liegenschaften

m² Wohn­fläche

Verbrauchs­daten 2021 in kWh

CO2-Faktor 42,3 g/kWh in Gramm

CO2/m²/a in kg

Anteil FORTUNA an CO2-Preis

AW 11 - 17

7.537,68

740.863,00

31.338.504,90

4,158

0 %

BI 10 - 14

5.850,61

447.593,00

18.933.183,90

3,236

0 %

BI 2 - 8

7.537,68

616.472,00

26.076.765,60

3,460

0 %

Jo 4 - 10

7.537,68

593.932,00

25.123.323,60

3,333

0 %

LA 291 - 293

4.785,60

446.460,00

18.885.258,00

3,946

0 %

LA 295 - 299

7.161,30

683.533,00

28.913.445,90

4,037

0 %

LA 301 - 303

4.985,90

460.271,00

19.469.463,30

3,905

0 %

Märkische Allee 130 - 136

7.537,68

529.570,00

22.400.811,00

2,972

0 %

Märkische Allee 124 - 128

5.844,21

660.822,00

27.952.770,60

4,783

0 %

Ludwig-Renn-Straße 2 -8

3.487,95

466.703,00

19.741.536,90

3,208

0 %

Ludwig-Renn-Straße 10 - 14

2.665,53

Ludwig-Renn-Straße 16 - 20

2.665,53

427.680,00

18.090.864,00

3,369

0 %

Ludwig-Renn-Straße 22 - 26

2.704,50

Karl-Holtz-Straße 21 - 27

3.555,60

761.866,00

32.226.931,80

4,575

0 %

Karl-Holtz-Straße 29 - 35

3.487,91

Karl-Holtz-Straße 15 - 19

2.744,74

943.900,00

39.926.970,00

4,453

0 %

Karl-Holtz-Straße 7 -13

3.555,60

Karl-Holtz-Straße 1 -5

2.665,53

Lea-Grundig-Straße 60 -64

2.744,62

888.930,00

37.601.739,00

6,901

0 %

Lea-Grundig-Straße 54 - 58

2.704,50

Lea-Grundig-Straße 61 - 65

2.665,53

570.602,00

24.136.464,60

4,461

0 %

Lea-Grundig-Straße 67 - 71

2.744,74

Lea-Grundig-Straße 73 - 77

2.665,53

596.931,00

25.250.181,30

4,736

0 %

Lea-Grundig-Straße 79 - 83

2.665,53

Lea-Grundig-Straße 55 - 59

7.193,80

714.081,00

30.205.626,30

4,199

0 %

Lea-Grundig-Straße 51 - 53

4.795,70

476.521,00

20.156.838,30

4,203

0 %

Lea-Grundig-Straße 45 - 49

7.043,10

776.895,00

32.862.658,50

4,666

0 %

Mehrower Allee 54 - 56

4.862,80

957.580,00

40.505.634,00

4,153

0 %

Mehrower Allee 58 - 60

4.889,70

Rudolf-Leonhard-Straße 5 - 7

4.786,40

986.786,00

41.741.047,80

4,346

0 %

Rudolf-Leonhard-Straße 1 - 3

4.818,90

Lea-Grundig-Straße 36 - 38

4.795,70

1.088.199,00

46.030.817,70

4,822

0 %

Lea-Grundig-Straße 40 - 42

4.750,32

Lea-Grundig-Straße 44 - 46

4.969,50

543.929,00

23.008.196,70

4,630

0 %

Lea-Grundig-Straße 48 - 52

7.043,10

888.930,00

37.601.739,00

5,339

0 %

Raoul-Wallenberg-Str. 23 A & B

2.653,11

198.837,00

8.410.805,10

3,170

0 %

Schwarzburger Straße 21 - 23

4.835,00

546.164,00

23.102.737,20

4,778

0 %

Schwarzburger Straße 12 - 16

7.073,70

833.954,00

35.276.254,20

4,987

0 %

Sitzendorfer Straße 12 - 14

4.786,40

1.006.527,00

42.576.092,10

4,433

0 %

Sitzendorfer Straße 8 - 10

4.818,90

Sitzendorfer Straße 1 - 3

4.863,30

542.974,00

22.967.800,20

4,723

0 %

Schwarzburger Straße 15 - 19

7.246,70

757.345,00

32.035.693,50

4,421

0 %

Blumberger Damm 303 - 307

7.075,60

793.981,00

33.585.396,30

4,747

0 %

Blumberger Damm 299 - 301

4.985,90

515.381,00

21.800.616,30

4,372

0 %

Mehrower Allee 79 - 85

3.604,86

654.596,00

27.689.410,80

2,084

0 %

Mehrower Allee 87 - 91

2.519,73

Mehrower Allee 93 - 97

2.519,73

Blumberger Damm 285 - 291

3.487,95

804.749,00

34.040.882,70

5,666

0 %

Blumberger Damm 293 - 297

2.519,73

Schwarzburger Straße 9 - 13

2.519,73

687.351,00

29.074.947,30

4,840

0 %

Schwarzburger Straße 1 - 7

3.487,95

Wuhletalstraße 92 - 96

2.561,10

580.860,00

24.570.378,00

4,631

0 %

Wuhletalstraße 98 - 102

2.744,74

Wuhletalstraße 104 - 108

2.744,74

581.091,00

24.580.149,30

4,669

0 %

Wuhletalstraße 110 - 114

2.519,73

Sitzendorfer Straße 2 - 6

2.519,73

761.260,00

32.201.298,00

3,746

0 %

Blumberger Damm 309 - 313

2.744,74

Blumberger Damm 315 - 319

2.519,73

Wuhletalstraße 124 - 128

2.744,74

625.435,00

26.455.900,50

4,245

0 %

Wuhletalstraße 116 - 122

3.487,95

(Intern: AW = Arendsweg; BI = Biesenthaler Straße; Jo = Joachimsthaler Straße; LA = Landsberger Allee).

Da in allen Fällen die Emission deutlich unter 12 kg CO2/m²/Jahr liegt, die Energiebilanz der Gebäude also sehr gut ist, muss die CO2- Abgabe ab 2023 wie schon seit 2021 alleine von den Mietern getragen werden. Sie wird gleichzeitig aber auch relativ niedrig sein, eben weil die Energiebilanz der Gebäude so gut ist.

Die CO2- Steuer wird wie schon seit der Betriebskostenabrechnung für 2021 automatisch im Rahmen der Heizkostenabrechnung berechnet und einbehalten.


Reparaturhotline

nach oben