FORTUNA aktuell

Aktuelle Meldungen der FORTUNA, Neuigkeiten aus Marzahn und Hohenschönhausen, aus unseren Wohnquartieren und unseren Projekten und von unseren Partnern und Ihren Angeboten erhalten Sie hier auf einen Blick.

Artikel sortieren

Alle 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
Alle Nachbarschaft Service Umwelt Genossenschaft Senioren Berlin/Marzahn

Berlin/Marzahn
12.09.2013

Ausstellung IGA BERLIN 2017 vom 14. bis 27.9.2013

Die Auswahl und Vorstellung des Wettbewerbsentwurfs für die Internationale Gartenausstellung 2017 in Berlin Marzahn- Hellersdorf stellt einen herausragenden architektonischen Umsetzungsvorschlag dar.

„Die IGA Berlin 2017 nimmt Gestalt an“ - die Ausstellung zum internationalen landschaftsarchitektonischen Wettbewerb mit sämtlichen eingereichten Entwürfen zum Wettbewerb wird am 13. September um 18.00 Uhr in der Markthalle Marzahn, Blumberger Damm 130, Eingang via Zinndorfer Straße, 12685 Berlin, eröffnet und kann vom 14. bis zum 27. September 2013 besichtigt werden.

Öffnungszeiten: täglich
montags bis freitags: 15.00 bis 19.00 Uhr
samstags und sonntags: 11.00 bis 15.00 Uhr

Öffentliche Führungen werden angeboten
am Sa 14.09.2013 um 11.00 Uhr
am So 15.09.2013 um 11.00 Uhr
am Sa 21.09.2013 um 11.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos finden Sie unter www.iga-berlin-2017.de


Berlin/Marzahn
Nachbarschaft
01.02.2013

Gratulation zur Prämierung mit dem Qualitätssiegel WERKSTATT N

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Abteilung Wirtschaft und Stadtentwicklung

Sehr geehrter Herr Schümann, sehr geehrter Herr Miller,

wir möchten Ihnen auf diesem Weg sehr herzlich zur Prämierung mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N“ durch den von der Bundeskanzlerin berufenen Rat für Nachhaltige Entwicklung gratulieren.

Mit Ihrem kiezPARK wurde ein zukunftweisendes Projekt ausgezeichnet. Darauf können Sie sehr stolz sein, denn es ist ein wichtiges Vorbild für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, der nachhaltigen Gestaltung des sozialen Zusammenlebens und des Wirtschaftens. Es ist auch eine große Wertschätzung für Ihre Genossenschaft und insbesondere für die vielen Akteure, die sich rund um die Entstehung Ihres kiezPARKs mit vielen Ideen und großem Engagement eingebracht haben.

Indem Sie diesem Preis in unseren Bezirk holten, haben Sie auch einen wichtigen Beitrag zu Imageverbesserung unseres Bezirkes geleistet. Sie haben damit nicht nur für Ihr eigenes Unternehmen geworben, sondern geholfen, den Wohnstandort Marzahn-Hellersdorf in der Berliner Öffentlichkeit besser zu verankern und positiv zu verstärken.

Ihre Auffassung zu dem Thema deckt sich auch mit unseren Anschauungen und Bemühungen. Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf setzte mit der Gründung der Standortmarketingagentur Marzahn-Hellersdorf ein nachhaltiges Signal, konsequent mit der kreativen Vermarktung des Standorts Marzahn-Hellersdorf fortzufahren.

Wir freuen uns, dass Sie sich auch an dieser Stelle so ideenreich einbringen wollen.


Berlin/Marzahn
Service
31.01.2013

WohnungsmarktReport 2013 der GSW

Der gerade veröffentlichte WohnungsmarktReport 2013 der GSW sorgt wieder einmal für viel Furore in der Stadt. Die Berliner Zeitung berichtet dementsprechend in ihrer Ausgabe vom 31.1.2013 unter der Überschrift „Berlin boomt, und alle müssen zahlen“. Bei näherer Betrachtung ist das eine recht pauschale Aussage und wenn man die konkreten Zahlen der FORTUNA heranzieht, so ergibt sich doch ein deutlich anderes Bild.

Zum 31.12.2012 beträgt die durchschnittliche Nettokaltmiete im Bestand der FORTUNA 4,31 €/m² und Monat. Die durchschnittlichen Gesamtbetriebskosten belaufen sich auf 2,25 €/m²/Monat (aus der Abrechnung 2011; die GSW rechnet mit einem Mittelwert West-Ost von 2,36 € (Basis 2010).

Laut GSW beträgt die Nettokaltmiete im Postleitzahlbezirk 12687 (Marzahn mit unseren Beständen in den Ahrensfelder Bergen und dem Bürgerpark) im Durchschnitt 4,70 €/m²/Monat (in der Spitze 7,01 €/m²). Bei einer durchschnittlichen Wohnfläche in diesem Gebiet von 72 m² beträgt dementsprechend die Warmmiete 494 €/Monat (Ø). Die durchschnittliche Belastung des Haushaltseinkommens mit der Bruttowarmmiete beträgt daher auch nur 21,3 % und ist die niedrigste in Berlin.

Zum Vergleich: Bei der FORTUNA liegt der Durchschnitt sogar bei nur 472 €, also 22 €/Monat darunter, was sich im Jahr zu einer Ersparnis von 264 € summiert. Und die Haushaltseinkommensbelastung liegt deshalb auch nur bei 20,3 % (Ø).

Für das PLZ- Gebiet 12681 (Springpfuhl) werden als durchschnittliche Nettokaltmiete 5,50 €/m² ermittelt (in der Spitze 7,98 €/m²). Die durchschnittliche Warmmiete einer 69 m² Wohnung beläuft sich auf 529 €/Monat, die Haushaltsbelastung liegt bei 22,4 %.

Auch hier haben es die Mieter der FORTUNA deutlich besser. Bei einer 69 m² großen Wohnung ergibt sich eine durchschnittliche Warmmiete von 453 € (Ersparnis: 76 €/Monat; 912 €/Jahr), die zu einer Haushaltsbelastung von nur 19,2 % führt.

In Hohenschönhausen (PLZ 13055) hat die GSW Durchschnittsmieten (NKM) von 6,50 € (Spitze: 8,94 €) ermittelt, was zu einer Warmmiete von 560 €/Monat (bei 68 m² Wohnfläche) und einer Haushaltseinkommensbelastung von 22,4 % führt.

Die gleiche Wohnung kostet bei der FORTUNA 446 €/Monat, was eine Ersparnis von 114 €/Monat (1.368 €/Jahr) nach sich zieht. Daraus resultiert eine entsprechend niedrige Haushaltsbelastung von nur 17,9 %.


Mitteilungen

nach oben