FORTUNA aktuell

Aktuelle Meldungen der FORTUNA, Neuigkeiten aus Marzahn und Hohenschönhausen, aus unseren Kiezen und unseren Projekten und von unseren Partnern und Ihren Angeboten erhalten Sie hier auf einen Blick.

Artikel sortieren

Alle 2014 2013 2012 2011 2010 2009
Alle Nachbarschaft Service Umwelt Genossenschaft Senioren Berlin/Marzahn

Service
Genossenschaft
19.03.2014

Wohnwertverbessernde Maßnahmen für Mieter der FORTUNA

Bereits in der Vergangenheit wurden seitens der FORTUNA in den Mieterzeitungen und durch direkte Angebotsschreiben Möglichkeiten zu wohnwertverbessernden Maßnahmen innerhalb der Wohnung - nach einer Mindestmietzeit von 5 Jahren - unterbreitet. Diese Herangehensweise wurde bewusst gewählt, da eine generelle Wohnungssanierung verbunden mit Modernisierungsumlagen (wie in anderen Unternehmen) viele Mieter finanziell überfordert hätte.
Auch für das Jahr 2014 kann die Genossenschaft aufgrund guter Finanzierungskonditionen wieder ein Budget für wohnwertverbessernde Maßnahmen in den Wohnungen zur Verfügung stellen. Bei diesen Maßnahmen tragen Sie als Mieter lediglich 7% der Gesamtkosten als monatliche Modernisierungsumlage statt der vom Gesetzgeber vorgesehenen 11%.

Bad WBS 70:               29,00€/ Monat
Bad QP:                        37,00€/ Monat
Duschbad WBS 70:   36,00€/ Monat

Zargentüren mit Durchgangserweiterung:
6 Stück:                        15,00€/ Monat
5 Stück:                        13,00€/ Monat
4 Stück:                        10,00€/ Monat

Sollten Sie Interesse an den oben genannten bzw. weiteren Maßnahmen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren Verwalter.

Dieses Angebot kann die Genossenschaft nur solange aufrechterhalten, bis die zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft sind. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihre FORTUNA


Nachbarschaft
Berlin/Marzahn
18.03.2014

Die Heldin von Marzahn-Hellersdorf - Premiere im ORWOhaus

Die Heldin von Marzahn-Hellersdorf - Ein Musiktheaterprojekt von Tillma Meyer und der Hans-Werner-Henze Musikschule mit Orchestermusik von Georg Katzer und Hans-Werner Henze - außerdem Musik von: Nancy Abbott, Immanuel Asmus, Henry Purcell, Franz Schubert & Andrew Lloyd Webber - präsentiert das Jugend-Sinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf unter der Leitung von Jobst Liebrecht im ORWOhaus, Frank-Zappa-Straße 19-21-, 12681 Berlin.

Regie: Tillma Meyer
Pianist & Korrepetition: Stefan Brandenburg
Tanzgruppe eastend-berlin e.V unter: Luisa Seydel Ι Ausstattung: Nele Ahrends
Coach & Co-Leitung: Derman Deniz
Premiere ist am Freitag, 04. April um 19.30 Uhr.

Weitere Vorstellungen:
Samstag, 05. April 2014 19:30 Uhr
Sonntag, 06. April 2014 16:00 Uhr
Abendkasse
Eintrittspreise: 6,50 €/4,00 € erm.

Das Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf spielt:
Georg KatzerIncontro (2013), Hans-Werner Henze Deutschlandsberger Mohrentanz
Nr. 2 , Mit: Nancy Abbott Ι Maibritt Hoppe Ι Jördis Kaepernick Ι Malin Kaepernick Ι
Vincent Kens Ι Leon Klose Ι Dennis Vieweg Ι Elisa Radsey

Reservierung unter: heldinvonmarzahn@web.de

Weitere Infos finden Sie hier.


Service
Berlin/Marzahn
13.03.2014

Gefährliche Schlaglöcher, wilde Mülldeponien ... entdeckt? Hier können Sie diese melden.

Immer wieder erreichen uns Hinweise zu Problemen und Missständen, die sich im Umfeld unserer Standorte, jedoch auf öffentlichen Grundstücken und im Straßenraum befinden. Hier können wir als FORTUNA nicht viel ausrichten.

Wenn Sie ein solches Infrastrukturproblem entdeckt haben, z.B. gefährliche Schlaglöcher, wilde Mülldeponien oder unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen, dann können Sie diese - damit Abhilfe geschaffen werden kann - auf der Internetseite Maerker Marzahn-Hellersdorf melden.


Nachbarschaft
Umwelt
12.03.2014

FORTUNA unterstützt den 1. Lichtenberger Schulgartenwettbewerb

Der 1. Lichtenberger Schulgartenwettbewerb steht unter dem Motto "Gärtnern ist Bildung".
Ziel dieser Initiative ist es, die Schulgärten als Erlebnisorte für nachhaltige Bildung zu fördern. Zudem soll mit diesem Wettbewerb das Engagement aller Akteure in den Lichtenberger Schulgärten gewürdigt werden. Im Bezirk gibt es viele interessante und pädagogisch wertvolle Projekte, die es den Kindern ermöglichen, praktische Naturerfahrungen zu machen. Viele Pädagogen, Eltern und oft auch Großeltern schaffen mit den Kindern Bereiche, in denen sie das Wachsen und Gedeihen der Pflanzen erleben können. Das Ernten und Verarbeiten ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit mit den Kindern. Interessant ist auch der vielfach fächerübergreifende Einsatz des Gartens im Schulunterricht. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten kommen im Umfeld einer Großstadt hauptsächlich im Garten vor. Meise, Igel, Bienen und andere Tiere können von den Kindern beobachtet, näher kennengelernt und damit wertgeschätzt werden. Umwelterziehung kann nur erfolgreich sein, wenn es zugleich auch Naturerziehung ist. Daher ist der Schulgarten ein idealer Lernort. „Gärten sind kleine Paradiese – lassen wir unsere Kinder hinein!“ erklärt der Schirmherr Wilfried Nünthel den Gedanken des Wettbewerbes.

Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, den 13. März 2014 um 15 Uhr im Ratszimmer des Bürgeramtes (Große-Leege-Straße 103, 13055 Berlin) wurden jeweils die Projektbetreuer und ein Vertreter der beteiligten Kinder und Jugendlichen eingeladen.
Nach einem musikalischen Einstieg durch Frühlingslieder des Schulchors der Grundschule am Wäldchen werden die Ziele des Wettbewerbs und die ausgelobten Preise vorgestellt.
Als Abschluss der Auftaktveranstaltung wird die Wettbewerbsjury den Wettbewerbsverlaufsowie die Bewertungskriterien erläutern und symbolisch erhält eine Projektgruppe das Starterpaket, bestehend aus Pflanzschaufel, Grubber, Pflanzstab, Arbeitshandschuhen, Gießkanne, Garteneimer sowie eine Kiste mit Frühjahrsblühern. Alle weiteren Projektgruppen erhalten ihr Einstiegspflanzset in den nächsten Wochen im Rahmen der Erstbesichtigung durch die Vorsitzende der Jury.

Im Vorfeld zur Teilnahme aufgerufen wurden Kindergärten, Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Arbeitsgemeinschaften, Schulklassen, Hortgruppen, die einen Schulgarten oder andere grüne Lern- und Erlebnisorte in ihren Einrichtungen gestalten. Dabei war es wichtig, dass die Kinder- und Jugendlichen sich an dem Projekt aktiv beteiligen und im Zuge des Wettbewerbs ein abgeschlossenes Einzelprojekt in ihrer Einrichtung neu gestaltet oder wieder hergerichtet wird, das auch zukünftig nutzbar sein sollte.Zudem wird dem Natur- und Artenschutz eine besondere Bedeutung zugemessen. Bislang haben sich 19 Projektgruppen für den Wettbewerb angemeldet.

Eine fachkundige Wettbewerbsjury wird die Schulgärten im Juni 2014 besichtigen und eine Bewertung vornehmen. Die Jury wird geleitet von der Lehrerin a.D. Gerda Schneider, Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten und Mitglied der Lenné-Akademie. Ausgezeichnet werden die drei besten Projekte, zudem wird es drei Sonderpreise der Bezirksstadträte Kerstin Beurich (SPD), Dr. Sandra Obermeyer (parteilos für DIE LINKE) und Wilfried Nünthel (CDU) geben. Alle Preise können durch Spenden und Sponsoring in Form von Geld- und Sachspenden zur Verfügung gestellt werden.

Wir als FORTUNA eG unterstützen den 1. Lichtenberger Schulgartenwettbewerb mit einer Geldspende und wünschen allen Projektgruppen im Wettbewerb viel Glück.


Nachbarschaft
Service
12.02.2014

FORTUNA warnt: Gewähren Sie Unbekannten keinen Zutritt zu Ihrer Wohnung

Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter,

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie dringend darauf aufmerksam machen, dass Unbekannte versuchen, sich unbefugt Zugang zu den Wohnungen im Bestand zu verschaffen. Diese Personen geben sich unter anderem als Schlüsseldienst aus, der angeblich im Auftrag der FORTUNA tätig ist.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Mieter vor der Auslösung von Reparaturaufträgen etc. immer entsprechend informieren. Wir möchten Sie daher bitten, unbefugten Personen keinen Zutritt zu Ihrer Wohnung zu gewähren und sich im Zweifelsfall bei den Mitarbeitern der FORTUNA über die Rechtmäßigkeit des Auftrages rückzuversichern.

Mit freundlichem Grüßen
Ihre FORTUNA eG


Ansprechpartner
Suche
kiezPARK
kiezPARK
Anwohner gestalten
KIEZnet
KIEZnet
Mitmachen
kiezPARK ausgezeichnet
Werkstatt N Projekt 2013
nach oben